Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schweiz im Grossen Final

Die Schweizer Springreiter haben in Barcelona den Aufstieg in den Grossen Final knapp geschafft. Olympiasieger und der WM-Dritte Steve Guerdat ermöglichte das Kunststück dank einem souveränen und schnellen Nullfehlerritt als Schlussreiter.
Nach der ersten Runde liegen völlig überraschend die Mannschaften von Italien und Österreich für die entscheidende Runde vom Sonntagnachmittag in Front.

Barbara Schnieper mit dem erst neunjährigen Cicero war für einen guten Auftakt besorgt. Ein Abwurf am mittleren Element der dreifachen Kombination - dem zweitletzten Hindernis - verhinderte eine Blankorunde.

Ähnlich erging es Schweizermeister Bryan Balsiger mit Clouzot de Lassus. Das Paar war überzeugend bis kurz vor Schluss unterwegs. Am Aussprung der Dreifachen musste der 21-Jährige jedoch einen Abwurf akzeptieren.

Die Hoffnungen auf die Qualifikation auf den Grossen Fiinal schwanden nach dem Ritt von Arthur Gustavo da Silva. Auf dem belgischen Hengst Inonstop erreichte er das Ziel mit Strafpunkten.

Steve Guerdat brachte die Hoffnungen zurück. Auf dem Holländer-Wallach Alamo bewies er erneut starke Nerven und blieb fehlerfrei. Er sicherte dem Schweizer Team die Qualifikation für den Grossen Final.

Zu den positiven Überraschungen zählte Italien, das schon nach drei Reitern die finale Runde sicherstellte. Ebenso glänzte Österreich.

Mit Enttäuschungen mussten Weltmeister USA, Deutschland, Kanada und Grossbritannien den Platz verlassen. Sie dürfen morgen Abend lediglich im Challange Cup antreten.

Den Kurs mit 13 Hindernissen und 16 Sprüngen baute der erfahrene spanische Parcoursbauer Santiago Varela mit seinem Team.

Grosser Final 

1. Italien, 1  
1. Österreich, 1
3. Schweden, 4  
3. Belgien, 4
3. Niederlande, 4
6. Irland, 5
7. Frankreich, 8
7. Schweiz, 8

  Barbars Schnieper, Cicero, 4
  Bryan Balsiger, Clouzot de Lassus, 4
  Arthur Gustavo da Silva, Inonstop, 9
  Steve Guerdat, Alamo, 0

Challenge Final

9. Deutschland, 8
9. USA, 8
11. Kanada, 9
12. Grossbritannien, 12
12. Brasilien, 12
14. Vereinigte Arabische Emirate, 30
15. Spanien, 34